Solaranlagen für Warmwasser / Heizungsunterstützung


Solaranlagen für die Warmwasserbereitung oder zusätzlich zur Heizungsunterstützung  

nutzen die kostenlose und saubere Sonnenenergie. In Kombination mit herkömmlichen

Heizungssytemen die mit Öl, Gas, etc. betrieben werden, ergänzen Sie in einem ersten Schritt. Das hilft bereits Betriebskosten zu sparen und die Umwelt zu schonen.  

Modernste Öl- und Gas-Brennwert-Systeme können Einsparung bis ca. 25% erreichen.

Gemeinsam mit einer heizungsunterstützenden Solaranlage kann man die Heizkosten

fast halbieren. Natürlich spielt auch die Beschaffenheit des Gebäudes ein Rolle. 

Auch wenn die Reichdauer von Öl und Gas noch etliche Jahrzehnte beträgt, und wir keine Panik machen wollen, müssen Sie mit permanent steigenden Kosten rechnen. Hier stellt sich dann die Frage, wieviel Energie können wir uns noch leisten?  

Da lohnt es sich bereits heute über mögliche Alternativen zu nachzudenken, oder weiter dem Energielieferanten seine Rechnung zu bezahlen. Techniken wie Wärmepumpe*, Holz- pellets, Scheitholz, Hackholzschnitzel, Fernwärme, Kraft-Wärme-Kopplung, zukünftig z.B. Wasserstoff, etc. bieten heute schon die Möglichkeit diese Rechnung klein zu halten. 

Neben der energieeffizienten Erzeugung der benötigten Energie ist Einsparung die große Chance Kosten zu reduzieren. z.B. durch Wärmedämmung, Wärmerückgewinnung, Energiespartechnik, u.v.m.. Energie die man nicht verbraucht muß man nicht erzeugen. Dadurch wird der technische Aufwand für Heizkessel, Thermen, Wärmepumpen, etc. gleich reduziert. Leider geht das alles nicht zum Nulltarif, besonders energieeffiziente Technik kostet immer noch einiges. Nicht jeder baut neu, und möchte doch in kleinen Schritten seine alten Energiesysteme modernisieren. Dabei helfen wir gern.  

 

Am Anfang steht deshalb die Beratung. Wir erläutern Ihnen ausführlich die technischen Möglichkeiten, den finanziellen Aufwand und informieren zu möglichen Einsparung und wirtschaftlichen Nutzen.

Weitere Beratung erhalten Sie von uns zu Fördermitteln und Finanzierungshilfen. 

Eine Vorortberatung ist für Sie in jedem Fall kostenlos und unverbindlich. Das gilt 

für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen. Andere auf Anfrage. 

 

 

*Wärmepumpen werden von uns nur in der Ausführung Erdwärme Jahresarbeitszahl >5, Fußbodenheizung, Neubau angeboten. Steigende Stromkosten lassen die Betriebskosten steigen, z.B. bei Luftwärmepumpen mit schlechteren Kennzahlen werden Kosten  wie bei einer Elektroheizung erreicht. Selbst günstige Wärmepumpen-Tarife machen viele Wärmepumpen unrentabler wie die vorherige Gas- und Ölheizungen.     

 

 

 

 

 

Weitere Inhalt sind für Sie in Vorbereitung.